• 1

Leuchtende Farben: Tischdekoration mit Frühjahrsblüher

Auch wenn Eisblumen wirklich schön sind – so langsam haben wir wieder Lust auf andere Blüten. Doch noch sind die Frühlingsblumen im Garten nicht so weit. Wir haben dennoch einige Ideen, wie Sie leuchtende Farben in Ihr Zuhause bringen können. Entdecken Sie hier unsere Tipps und Tricks für eine fantastische Tischdekoration mit Frühjahrsblüher!

Farbenpracht mit Frühlingsblumen

Tischdekoration Frühlingsblüher

Egal ob in zarten Pastellnuancen, unschuldigem Weiß oder aber kräftigen, lebensfrohen Tönen – mit den Frühjahrsblühern halten auch wieder Farben Einzug. Diese holen wir uns nur allzu gern in unsere vier Wände. Zartes Rosa, Gelb und Violett, leuchtendes Pink und Himmelblau, aber auch viel Weiß und das frische Grün von Stängel und Blätter sind einfach wunderschön anzusehen!

Die Klassiker sind auf jeden Fall Tulpen, Ranunkeln und Narzissen. Diese sind besonders gern als Schnittblumen im Heim anzutreffen. Gerade Tulpen glänzen dabei durch ihre aufregenden Farbvarianten und Formenspielereien. Doch auch Vergissmeinnicht, Tausendschön und Nelken machen sich wunderbar, um Frühlingsgefühle zu verbreiten.

Besonders schön – gerade auch wegen ihres wundervollen Dufts – sind Hyazinthen. Diese können als Topfpflanze oder auch im Glas ihren Zauber verbreiten. Am beliebtesten sind hier rosane Sorten wie “Fondant” oder blaue wie “Delft Blue”. Eher ungewöhnlich, dafür aber einfach umwerfend wegen ihrer fragilen, frischen Gestalt wirken Schneeglöckchen. Diese können entweder aus dem heimischen Beet vorsichtig ausgegraben oder aber direkt als Topfpflanze gekauft werden.

Elegante Ergänzungen

Frühlingsblüher mit Weidenkätzchen

Für ein abwechslungsreiches Gesamtbild empfiehlt sich noch der Einsatz von stilvollem “Begleitwerk”. Ganz klassisch können beispielsweise Zweige in die Wohnung gebracht werden. Hier ist die aus dem Himalaya stammende Magnolie wohl die Königin, denn ihre riesigen Blüten in Färbungen von Weiß, über Rosa, bis hin ins Rot-Violett sind einfach atemberaubend. Aber auch Zierkirschen, Kirschpflaumen oder Zierquitten machen sich wunderschön. Wenn Sie nicht noch mehr Blüten wollen, greifen Sie zu Weidenkätzchen!

Eine moderne Ergänzung hingegen sind Grünpflanzen, allem voran die hochdekorative Echeverie. Diese kann wie eine Art Schnittblume zwischen den Frühjahrsblühern arrangiert werden. Ihre rosettenförmig angeordneten, dicken Blätter sehen saftig und grün aus – ideal als optisches Gegengewicht zu zarten Frühblühern. Und da die Echeverien zu den Sukkulenten gehören, kommen sie wochenlang ohne Wasser aus.

Tischdekoration mit Frühjahrsblüher: So sieht’s gut aus!

Die bezauberndsten Frühlingsblumen büßen leider einen Großteil ihres Charmes ein, wenn sie nicht ordentlich in Szene gesetzt werden. Oder noch schlimmer: Gar in den unschönen braunen Plastik-Töpfen auf den Tisch kommen. Das passende Arrangement ist darum hier das A und O!

Das richtige Gefäß finden

Frühjahrsblüher in Glasvasen

Befreien Sie die gekauften Pflänzchen aus den unattraktiven und engen Plastiktöpfen! Setzen Sie sie stattdessen doch in hübsche Übertöpfe aus Keramik oder Porzellan, Metall oder Zink. Am schönsten strahlen die Blüten, wenn ihr Zuhause ganz schlicht weiß gehalten ist. Doch ein Übertopf bzw. eine Pflanzschale kann auch etwas langweilig wirken. Darum trauen Sie sich – denken Sie einmal über den Teller- oder besser Tassenrand. Wie wäre es denn zum Beispiel mit niedlichen Hyazinthen in kleinen Teetassen?

Wünschen Sie sich eher Abwechslung auf dem Tisch, dann greifen Sie zu Schnittblumen! Ob ganz schlicht oder aufwendig zusammengestellt – Glasvasen sind hier einfach ideal. Sie lenken den Blick nicht ab, sondern unterstreichen die Frische der Frühlingsblumen noch. Eine große Vase oder viele kleine – hauptsache klar und schlicht! Dann kommen die “inneren Werte” einfach am besten zur Geltung. Achten Sie bei einem gemischten Strauß am besten darauf, als Kontrast zu den größeren Blüten (z.B. Tulpe oder Ranunkel) auch kleine Einzelblüten (z.B. Vergissmeinnicht) zu kombinieren.

Das Zusammenspiel auf dem Tisch

Haben Sie sich für Ihre Frühjahrsblüher entschieden, können Sie sie natürlich einfach so in die Mitte des Tisches stellen. Gerade wenn die Oberfläche einen rustikalen Holzlook hat, kann das sehr charmant wirken und braucht sonst gar nicht mehr viel Chichi. Doch viele mögen doch eine Tischdecke nutzen. Wählen Sie hier am besten eine weiße, denn diese ist neutral und unterstreicht die Frische der Blumen.

Vielleicht ist aber auch ein Tischläufer und/oder Platzsets eine Alternative für Sie? Dann empfehlen wir, diese in einer der Farben Ihrer Frühjahrsblüher zu wählen. So wird eine optische Verbindung geschaffen, die alles harmonisch ins Gleichgewicht bringt. Auch die Servietten können entsprechend der verwendeten Farbfamilie ausgesucht werden.

Außergewöhnliche Hingucker

Tulpen als Tischdekoration

Nicht immer braucht es eine Vase samt großem Strauch in der Tischmitte. Versuchen Sie doch einmal, in der Mitte der Tafel die Blüten (zum Beispiel Tulpen oder Ranunkeln) lose zu verstreuen. Legen Sie Zweige dazwischen – ob bereits erblüht oder noch mit Knospen bestückt, ist egal. Beides wird hübsch aussehen.

Einen anderen Hingucker können Sie kreieren, indem Sie Blüten mit üppigen Köpfen (z.B. Nelken, Rosen oder Ranunkeln) sehr kurz schneiden und diese in kleine Muffinförmchen aus Silikon stellen. Kleine Blüten von z.B. Schleierkraut runden das Mini-Arrangement wundervoll ab. Füllen Sie die Formen gern mit etwas Wasser, dann halten die Blüten länger.

Wenn die richtige Vase fehlt...

Manchmal ist es ja wie verhext und die richtige Vase ist entweder spurlos verschwunden oder einfach noch nicht gefunden. Doch dann lässt sich ganz leicht ein wenig tricksen. Sammeln Sie zum Beispiel einfach alle Vasen, die Sie haben zusammen. Stellen Sie diese dann ins Innere einer großen, neutralen Papiertüte (z.B. in weiß oder in kraftfarben) und arrangieren Sie dann Ihre Frühlingsblüher darin. So sind die unterschiedlichen Vasenformen und -materialien gut versteckt. Es entsteht ein ruhiges Gesamtbild, das wirkt, als ob die Blumen eigentlich in der Tüte stehen.

Eine zweite Variante lässt sich mithilfe von mehreren Wassergläsern im gleichen Design sowie einer Kuchenplatte samt Glasglocke zaubern. Stellen Sie die kleinen, mit Wasser gefüllten Gläser alle auf die Platte. Arrangieren Sie dann darin Ihre Blumen – am besten haben diese alle die gleiche Farbe. So wird der Eindruck besonders harmonisch. Zum Schluss stülpen Sie nur noch die Glasglocke darüber – et voila: Ein kleines Frühjahrsblüher-Gewächshaus ist entstanden.

Die richtige Pflege für Frühjahrsblüher

Damit Sie möglichst lange viel Freude an Ihrer Tischdeko mit Frühjahrsblühern haben, wollen wir abschließend noch ein paar kleine Tipps zur Pflege geben. Bedenken Sie zunächst, dass diese Pflanzen eigentlich von draußen kommen und eben nicht im Hochsommer, sondern im manchmal durchaus noch kaltem Frühling wachsen. Der Standort sollte darum zwar sonnig, aber nicht zu warm sein. Ein regelmäßiges Gießen bekommt den Frühlingsblumen gut, solange keine Staunässe entsteht. Zudem kann von Zeit zu Zeit etwas Universal-Flüssigdünger verabreicht werden.

Für Schnittblumen gilt es ebenfalls regelmäßig ein Auge drauf zu haben. Denn Bakterien im Wasser setzen den Pflanzen schnell zu. Darum sollten Vasen auch im Idealfall nur etwa zu einem Drittel mit Wasser gefüllt sein. Wechseln Sie dieses zudem regelmäßig, spätestens wenn ein Großteil verbraucht wurde. Die häufig als Beilage vom Floristen gemachten Frischhaltemittel können im Übrigen helfen, die Mikroorganismen im Wasser einzudämmen. Zucker hingegen sollte nicht verwendet werden – denn das ist nur Nahrung für Bakterien.

Sie haben noch Fragen?

Sind auch Sie verliebt in die Farbenpracht des Frühlings und suchen nun nach tollen Ideen für Tischdekorationen mit Frühjahrsblühern? Dann wenden Sie sich doch an die Mitarbeiter in unserem Gartencenter. Sie stehen Ihnen mit viel Know-How und tollen Tipps zur Seite.

 

Hier finden Sie weitere interessante Beiträge:

Blumen-Deko mit Frühblühern selber machen

Farbenpracht auf Balkon & Terrasse: Welche Frühlingsblumen pflanzen? 


 

Jetzt anmelden


So finden Sie uns

Parkstraße 8, 82061 Neuried / München


Kontakt / Öffnungszeiten

Parkstraße 8
82061 Neuried / München
Tel: 089 / 759 697-0
Fax: 089 / 759 697-67

Mo-Fr: 09:00 - 19:00 Uhr
Sa: 09:00 - 18:00 Uhr

gartencenter@pflanzen-ries.de 

 

Folgen Sie uns: 

  Instgagram Seite  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok