Gartentechnik & Pflanzenschutz

Gartentechnik und Pflanzenschutz

Sie sind "Gartenamateur" ohne allzuviel Erfahrung und stehen vor dem Problem, Ihren Garten zu bearbeiten und zwar rationell, zweckmässig, gesundheitsschonend und auch noch nach dem Prinzip Spass. Unsere dringende Empfehlung lautet dann: Kommen Sie zu uns. Lassen Sie sich von einem unserer Profis beraten. Das spart Geld, Zeit, und verhindert Frustration. Sie beschreiben uns Ihren Garten, Grösse, Pflanzung (oder wie diese einst aussehen soll) und die nach Ihrer Ansicht auszuführenden Arbeiten.

Unseren Mitarbeitern* wird es dann nicht schwer fallen, Ihnen die vorerst notwendigen und richtigen Gartengeräte zu empfehlen und Ihnen ausserdem einige Tipps zu geben. Unabdingbar werden sein: Hacke, Rechen, Gartenschere und Giesskanne. Je nach Grösse der Wiesen-/Rasenfläche ist auch ein Mäher (vielleicht "elektro"?) unverzichtbar.

Sie sind "Gartenprofi", verfügen über entsprechende Erfahrung und sind im Besitze der erwähnten Geräte sowie vermutlich auch eines Teils einer nützlichen Zusatzausstattung, wie zum Beispiel Geräte für die Vertikutierung, für die Bodenlockerung (Wir alle wissen längst, dass der "Sauzahn" kein veterinärmedizinisches Gerät ist). Vermutlich besitzen Sie auch eine Säge, diverse Scheren, wie Baumschere, Heckenschere und Rosenschere.

 Axt, Leiter und Schubkarren sowie Bewässerungs Material sind ebenfalls empfehlenswert. Wir haben, um Ihnen eine Vorstellung unseres umfassenden Angebotes zu vermitteln, nur eine begrenzte Anzahl wichtiger Geräte aufgeführt. Wir unterhalten uns bei Ries gerne mit Ihnen über alle Neuigkeiten und Möglichkeiten für eine entspannende, wirksame und nachhaltige Gartenpflege.

Pflanzenschutz = Umweltschutz

In unseren Zier- und Nutzgärten treiben die kleinsten Organismen ihr "Unwesen". Pflanzenschutz muss aber auch Umweltschutz bedeuten. Pilze, Bakterien, Viren und tierische Schädlinge tun sich in irgendeiner Weise gütlich an unseren mit viel Mühe und Sorgfalt aufgezogenen Pflanzen. Wenn wir sie mit den früher verwendeten, oft sehr giftigen und in vielen Fällen zu intensiv genutzten Pflanzenschutzmitteln "behandeln", dann leidet die Umwelt mit. Die Spuren sind leider in unserem gesamten Lebensbereich, oft auch im Trinkwasser, nachzuweisen.

Seit einigen Jahren sind vermehrt auch biologische Pflanzenschutzmittel im Verkauf. Sie sind unschädlich für die Umwelt und verbreiten sich im Pflanzenschutz sehr stark. Fragen Sie uns, welche Mittel Sie bedenkenlos in Ihrem Garten verwenden können. Wenn Sie uns ein Muster der geschädigten Pflanze (z.B. Blatt oder Zweig) mitbringen, sind wir aufgrund unseres Pflanzen Wissens in der Lage, die Schädlingsart genau zu bestimmen und Ihnen aus unserem grossen Sortiment das geeignete Abwehrmittel zu empfehlen.

Sie sind derzeit offline.