• 1

Die Holzterrasse: Ein Wohnzimmer im Freien

Wenn der Garten die Fortsetzung der Wohnung im Freien ist, wie Fürst Pückler meinte, dann ist eine Terrasse der geeignete Ort, um draußen zu sitzen. Sie ist ein Freiluftzimmer für den gesamten Sommer – ein Platz zum Träumen, umgeben von einem Blumenmeer. Insbesondere die Holzterrasse bringt einen besonderen Wohlfühlfaktor ins ausgelagerte Wohnzimmer.

Gemütlichkeit durch eine Holzterrasse

Holz als Baumaterial für eine Terrasse schafft eine besonders wohnliche und warme Atmosphäre. Es heizt sich im Sommer nie zu stark auf und auch im Winter bleibt es angenehm temperiert, so dass man jederzeit barfuß darauf gehen kann. Außerdem handelt es sich um einen natürlichen Rohstoff, der eine harmonische Verbindung zwischen Wohnung und Garten schafft.

Für den Bau von Terrassen eignen sich harte Holzarten wie Teak, aber auch Kernholz von Eichen, Robinien oder Lärchen sowie – als preiswerte Alternative – kesseldruckimprägniertes Fichtenholz. Die Bretter sollten nie angenagelt, sondern mit einem Fugenabstand von fünf Millimetern angeschraubt werden. Schrauben aus Edelstahl oder Messing sind am geeignetsten, da sie rostfrei bleiben.

Lage und Pflege der Terrasse

Eine Grundvoraussetzung für lange Freude an der Holzterrasse ist der richtige Standort. Günstig ist eine sonnige Lage. Das, zusammen mit einer geeigneten Unterkonstruktion, die eine gute Belüftung des Holzes zulässt, ist ausgesprochen wichtig. Denn nur so kann das Holz nach einem Regen oder Schneefall immer möglichst rasch abtrocknen. Andernfalls bilden sich schnell Algen darauf und auch Schädlinge und Pilze befallen es dann.

Da Holz im Laufe der Zeit durch die Einwirkung von UV-Strahlung seine natürliche Färbung verliert und grau wird, sollte man es behandeln. Günstig ist ein offenporiger, transparenter oder auch kräftig tönender Anstrich – je nach Geschmack. Die Offenporigkeit ist wichtig für eine unkomplizierte spätere Nachbehandlung des Holzes. Wie oft diese Pflege geschehen muss, ist abhängig von der gewählten Holzart der Terrasse.

Wie gestaltet man die Holzterrasse?

Nach dem eigentlichen Bauen geht es ans Dekorieren. Denn das Freiluft-Wohnzimmer wird erst so richtig schön, wenn es liebevoll gestaltet wird. Dazu eignen sich neben passenden Sitzmöbeln (achten Sie hier am besten auf ähnliches Holz, damit das Gesamtbild stimmig bleibt) vor allem Pflanzkübel. Diese sollten nicht offensichtlich aus Kunststoff bestehen, sondern lieber ebenfalls aus einem schönen Holz gefertigt sein. Behälter aus anderen natürlichen Materialien wie Terrakotta oder Stein sehen auch sehr gut auf Holzterrassen aus.

Die Bepflanzung sollte ganz nach Ihrem Geschmack aussehen. Aber durch den möglichst sonnigen Standort der Holzterrasse eignen sich natürlich auch lichtliebende Gewächse. Zum rustikal-eleganten Holz passen beispielsweise Hortensien, Rittersporn oder auch Ziergräser sehr gut.

Unser Angebot für den Bau Ihrer Terrasse

Wenn Sie planen, Ihren Wohnraum ins Freie hinaus zu erweitern, dann unterstützen wir Sie gern. Wir bieten Ihnen eine umfangreiche Auswahl an verschiedenen Hölzern in unterschiedlichen Farben und Hilfe für die Bepflanzung rund um bzw. auf Ihrer Terrasse.


So finden Sie uns

Parkstraße 8, 82061 Neuried / München


Kontakt / Öffnungszeiten

Parkstraße 8
82061 Neuried / München
Tel: 089 / 759 697-0
Fax: 089 / 759 697-67

Mo-Fr: 09:00 - 19:00 Uhr
Sa: 09:00 - 18:00 Uhr

gartencenter@pflanzen-ries.de 

 

Folgen Sie uns: 

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok