• 1

Goldener Herbst: So kommt Indian Summer in Ihren Garten!

Es ist ein einzigartigen Schauspiel, wenn sich diese Farbexplosion aus Gold, Rot und Orange an den Pflanzen ausbreitet. Der Indian Summer bzw. Goldene Herbst ist ein absolutes Highlight. Soll seine Pracht auch in Ihrem Garten Einzug halten? Dann lesen Sie hier unsere Tipps dazu! Wir verraten, worauf Sie achten müssen und welche Pflanzen sich am besten eignen.

Was ist der Indian Summer eigentlich?

Goldener Herbst = Indian Summer

Während wir in Europa eigentlich eher vom sogenannten Altweibersommer oder auch dem Goldenen Herbst bzw. Goldenen Oktober sprechen, heißt dieses Phänomen in Nordamerika “Indian Summer” und ist dort besonders ausgeprägt. Dabei handelt es sich um eine spezielle Witterung, bei der sich die Laub- und Mischwälder in die leuchtendsten Herbsttöne kleiden.

Warum färben sich die Blätter jetzt?

Grund dafür ist wie gesagt das Wetter. In September und Oktober kommt es häufig schon nachts zu frostigen Temperaturen. Tagsüber ist die Lage aber geprägt von einem ausgedehnten, stabilen Hochdruckgebiet. Dieses bringt warme, angenehme Temperaturen und einen strahlend blauen Himmel mit sich. Dieser Kontrast löst in den Pflanzen eine ganz natürliche Reaktion aus, die sie auf den kommenden Winter vorbereiten soll.

Im Detail bedeutet das, dass die Bäume, Sträucher und Co. beginnen, die inneren Bestandteile ihres Laubs zu zerlegen. Dabei wird das Chlorophyll, welches für die grüne Färbung der Blätter sorgt, zusammen mit der energiereichen Stärke im Holz und den Wurzeln als Reserve für den Winter eingelagert. Im Laub bleiben so rote und gelbe Farbstoffe zurück.

Die Magie des Herbst weltweit

Den Begriff “Indian Summer” kennen die meisten wohl und denken sofort an das leuchtend rote Meer aus Ahornbäumen in Kanada. Doch nicht nur dort findet dieser Vorgang statt. Die Reaktion der Pflanzen auf die sich ändernden Temperaturen wandert wie eine Welle durch alle Regionen. So ist es in Nordamerika zunächst Alaska und Kanada, doch dann folgen eigentlich alle südlicheren Staaten der USA genauso. Selbst in Kalifornien und Florida lässt sich der Effekt beobachten, wenn auch vielleicht nicht ganz so intensiv wie im Norden.

Auch bei uns in Deutschland ist das Farbenspiel bekannt. Wir sprechen häufig vom Goldenen Herbst, da sich hier zahlreiche Baumarten eher gelblich verfärben und zudem die niedrigeren Sonnenstände für eine gewisse, goldene Stimmung sorgen. Doch auch wir haben Pflanzen, die in Rot oder Violett-Tönen erglühen können. Dazu kommt der strahlend blaue Himmel, welcher mit dem bunten Laub eine ganz besondere Atmosphäre zaubert.

Gönnen Sie sich Ihren eigenen Indian Summer!

Goldener Herbst im Garten

Ein Waldspaziergang ist im Goldenen Herbst sicherlich zauberhaft. Aber nicht immer findet sich die Zeit dafür oder man hat einfach keinen in der unmittelbaren Umgebung. Doch keine Sorge, das Indian Summer Feeling können Sie auch in Ihrem Garten, auf der Terrasse oder selbst dem Balkon einziehen lassen.

Allgemeine Tipps für die Herbstbepflanzung

Wer sich sein eigenes kleines Herbst-Paradies erschaffen will, das nur so strahlt, der muss eigentlich gar nicht viel dafür tun. Vor allem muss auf den richtigen Standort geachtet werden. Als Faustregel kann man sagen, dass sonnige, aber windgeschützte und auch trockene Plätze das Leuchten der Herbstfarben noch intensiviert. Gleiches gilt für die Bodenqualität. Sauer macht lustig bzw. leuchtend, kalkreiche Erde hingegen wirkt sich abschwächend auf die Farbbrillianz aus.

Je nachdem, welche Laubfarbe Sie gerne inszenieren wollen, gilt es auch auf den Hintergrund zu achten. Als Leinwand für gelbe und orangefarbene Blätter eignen sich vor allem dunkle Flächen, also zum Beispiel eine Rasenfläche, eine dichte Nadelholzhecke oder auch immergrüne Pflanzen. Rotes Herbstlaub sollte hingegen helle Bereiche hinter sich haben. Dazu gehören etwa Hausfassaden oder auch zartgrüne bis bläuliche Baumkronen.

Es kommt auf die Größe an: Solitärbaum oder Kübelpflanze?

Große Gärten können aus den Vollen schöpfen. Hier können ganze Hecken in leuchtenden Herbstfarben gesetzt werden. Auch große Solitärbäume bringen ordentliche Indian Summer Stimmung. Allerdings hat nicht jeder diesen Platz zur Verfügung. In kleineren Gärten empfiehlt es sich darum eher zu kleineren Gehölzen zu greifen.

Eine Idee ist es zum Beispiel einen Einzelstrauch prominent zu platzieren, der im Herbst dann gut sichtbar mit seinem leuchtenden Blattwerk den Hingucker bildet. Eine andere Variante ist ein Beet mit Stauden anzulegen. Auch ein großer Kübel auf der Terrasse kann eine gute Alternative sein. Hier können ebenfalls Stauden und Gräser gesetzt werden – achten Sie dabei auf unterschiedliche Blattformen und Wuchshöhen! Aber auch kleine Gehölze können als Kübelpflanze gedeihen und dadurch Akzente auf der Terrasse oder dem Balkon setzen.

Ist kaum Platz vorhanden, sollten Sie in die Vertikale gehen. Rank- und Kletterpflanzen gibt es einige. Diese hüllen im Herbst die Außenwand häufig in leuchtende Farben, ohne viel der raren Stellfläche zu rauben. Auch Blumenampeln oder Balkonkästen sind dann eine gute Option, um wenigstens ein bisschen persönlichen Goldenen Herbst zu bekommen.

Diese Pflanzen zaubern einen Goldenen Herbst

Je nachdem, wieviel Platz Sie zur Verfügung haben, ist weniger immer mehr. Lieber einen Akzent setzen und nicht versuchen das volle Programm in Ihren Garten zu quetschen. Entscheiden Sie sich am besten für eine Farbrichtung – also eher Rottöne oder eher Gelb-Orange –, um optisch Ruhe hineinzubringen. Je größer die Fläche, desto breiter können Sie wiederum das Farbspektrum ansetzen. Gleiches gilt wie bereits gesagt für die Höhe der Pflanzen.

Herbstpflanzen

Von Gelb bis Violett – diese Herbstpflanzen bringen Farbe ins Spiel

Um eine grobe Orientierung zu geben, wollen wir zunächst einmal schauen, welche Pflanzen welche Blattfärbung mit sich bringen. Denn Tatsache ist, dass es hier deutlich mehr Nuancen als nur Gelb oder Rot gibt. die Übergänge sind fließend und dabei aber immer harmonisch miteinander.

  • Gelb:
  • Goldgelb:
  • Gelb-Orange:
    • Feldahorn, lässt sich sowohl als Hecke, als auch als Baum pflanzen
  • Gelb-Rotorange:
    • Kornelkirsche, ergibt eine schöne Hecke, wirkt auch als Baum gut
  • Gelb-Rot:
    • Mauerwein, prima zur Wandbegrünung
  • Gelb-Orangerot:
  • Orangerot:
    • Selbstklimmender Wein, ebenfalls eine tolle Wandbegrünung
    • Japanischer Fächerahorn, bekannt als wunderschöner Einzelstrauch
  • Karmin-Lilarot:
  • Weinrot-Violett:

Vom Bodendecker bis zum Solitärbaum

Wunderschön und wohl der Inbegriff des Indian Summers sind solch große, prächtige Bäume wie etwa der Rot-Ahorn oder der Ginkgo. Auch der Amberbaum ist ein absoluter Hingucker. Wer davon ein oder zwei Exemplare sein Eigen nennen kann, wird wohl immer ungeduldig dem Goldenen Herbst entgegenfiebern.

Doch auch im Pflanzkübel kann der Indian Summer einziehen. Bodendecker und Pflanzen mit nur geringer Wuchshöhe gibt es nämlich genauso mit leuchtend buntem Laub. Bekannte Vertreter sind dafür die Schaumblüte oder der Storchschnabel. Stauden wie etwa das Purpurglöckchen wissen ebenfalls mit ihrem Blattwerk zu beeindrucken. Pflanzen Sie hier am besten Gräser wie das Pampasgras oder auch das japanische Blutgras dazu.

Japanischer Fächerahorn gedeiht ebenfalls gut im Pflanzkübel und bezaubert mit seinen federzarten, intensiv roten Blättern so auch auf der Terrasse oder dem Balkon. Für die vertikale Herbstbepflanzung sind wilder Wein oder auch Kletterhortensien der Hit. Ebenso können Baumwürger und Blauregen eine tolle Variante darstellen, die die Wände in strahlendes Gelb tauchen.

Goldener Herbst ist Erntezeit

Goldener Herbst = Ertenzeit

Als letzten Tipp wollen wir auch noch daran erinnern, dass gerade der September wohl der Erntemonat schlechthin ist. Zahlreiche Obstsorten wie Pflaumen und Äpfel sind nun reif und zieren leuchtend die Bäume. Aber auch auf dem Boden locken Früchte wie zum Beispiel der Kürbis mit seinem aufregenden Orange. Auch diese Farbtupfer bringen die Herbstgefühle in Wallung. Zumal wir uns schon ausmalen, wie wir die Gartenernte später einkochen und genießen können.

Haben Sie noch Fragen zum Indian Summer bei Ihnen zu Hause?

Verzaubern Sie diese strahlenden Farben auch so sehr? Wollen sie darum jetzt Ihren Garten entsprechend bestücken, sind sich aber unsicher, welche Pflanzen wirklich geeignet sind? Dann wenden Sie sich doch an die Mitarbeiter in unserem Gartencenter. Sie stehen Ihnen mit viel Know-How und tollen Tipps zur Seite.

 

Hier finden Sie weitere interessante Beiträge:

Insektenfreundliche Herbstblumen auf Balkon & Terrasse

Lila Laune: Farbenfrohe Herbstblumen für Garten und Topf

Spektakulärer Auftritt: Muster aus Zwiebelblumen

 


 

Jetzt anmelden


So finden Sie uns

Parkstraße 8, 82061 Neuried / München


Kontakt / Öffnungszeiten

Parkstraße 8
82061 Neuried / München
Tel: 089 / 759 697-0
Fax: 089 / 759 697-67

Mo-Fr: 09:00 - 19:00 Uhr
Sa: 09:00 - 18:00 Uhr

gartencenter@pflanzen-ries.de 

 

Folgen Sie uns: 

  Instgagram Seite  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok