• 1

Winterschutz für Kübelpflanzen

Meistens früher als erwartet kündigt sich der erste Nachtfrost des Jahres an. Pflanzen in Kübeln und Töpfen auf dem Balkon oder der Terrasse leiden unter dem Wechselspiel von sonnigen Herbsttagen und nächtlichem Frost. Um auch im nächsten Frühjahr wieder viel Freude an den Pflanzen zu haben, sollten sie jetzt vor dem Winter geschützt werden.

Winterschutz für Kübelpflanzen

Mit etwas Hilfe können immergrüne Gehölze, Hochstammrosen und einige Ziergehölze auch im Freien auf dem Balkon oder der Terrasse überwintern. Mit dem passenden Winterschutz versehen, werden sie am besten noch eng an die Hauswand gestellt. Ganz wichtig: Auch im Winter benötigen vor allem Pflanzen, die ihre Blätter behalten etwas Wasser. An frostfreien Tagen das Gießen (am besten vormittags) also nicht vergessen! Mediterrane Kübelpflanzen wie Oliven, Oleander, Bougainvillea oder Zitruspflanzen sind nur sehr bedingt winterhart und benötigen ein frostfreies und helles Überwinterungsquartier am besten zwischen 0 und 10 Grad.

Kronenschutz bei Immergrünen Gehölzen

Bei Immergrünen Gehölzen wie Buchsbaum, Liguster, Ilex, Kirschlorbeer oder Bambus ist ein Winterschutz für die Kronen notwendig. Besonders an sonnigen und trockenen Wintertagen verdunsten diese Pflanzen trotz Winterruhe ständig Feuchtigkeit über die Blätter. Ist der Boden gleichzeitig gefrorenen, kann die Pflanze diesen Wasserverlust nicht über die Wurzeln ausgleichen. Dieses Phänomen wird als Frosttrocknis bezeichnet und ist besonders bei Kübelpflanzen ein Problem. Pflanzen im Beet sind meistens ausreichend tief eingewurzelt, so dass sie sich aus den tieferen Schichten noch Wasser ziehen können. Daher sollten vor allem immergrüne Kübelpflanzen, aber auch frisch gepflanzte Pflanzen, die noch nicht richtig verwurzelt sind, mit Winter-Vlies oder Jute-Schutzsäcken geschützt werden.

Helles Vlies schattiert die Pflanzen und verhindert die direkte Sonneneinstrahlung auf die Blätter, lässt aber trotzdem noch etwas Licht durch. Zudem bietet es bei geringen Minusgraden einen leichten Temperaturschutz und ist atmungsaktiv, so dass sich kein Schwitzwasser darunter bildet. Vlies kann mit Jute-Wickelband befestigt und gleichzeitig dekoriert werden.

Button contra WinterschutzWassermangel, aufgrund hoher Verdunstung über die Blätter

Button pro WinterschutzDie Krone mit Winterschutzvlies oder Jute-Schutzsack schützen 

Kronenschutz bei Hochstammrosen und Jungbäumen

Die Kronen von Rosen oder anderen jungen laubabwerfenden Gehölzen wie Obstbäumen, sollten mit Vlies oder alternativ mit Juteschutzsäcken umhüllt werden, damit die Rinde vor Spannungs- und Frostrissen – und somit gegen den Eintritt von Schädlingen, Pilzen und Bakterien – geschützt ist. Diese entstehen durch große Temperaturunterschiede auf kleinem Raum, zum Beispiel wenn eine Seite des Triebs in der Sonne ist und die andere im Schatten oder durch den Temperaturwechsel zwischen Plusgraden am Tag und Minusgraden in der Nacht.

Zusätzlich sollte die frostempfindliche Veredlungsstelle, die sich bei Rosenstämmchen direkt unterhalb der Krone befindet, mehrfach mit Vlies oder mit Juteband umwickelt werden.

Button contra WinterschutzSpannungs- oder Frostrisse in der Rinde

Button pro WinterschutzDen Stamm mit Winterschutzvlies umwickeln
die Krone mit Jute-Schutzsack schützen
 

Button contra WinterschutzFrostschäden an der Veredelungsstelle

Button pro WinterschutzVeredelungsstelle mehrfach mit Vlies oder Juteband umwickeln 

Wurzel- und Topfschutz

Kübel frieren schnell durch, sodass die Wurzeln bei starken Frösten Schaden nehmen können. Bei völlig eingefrorenen Kübeln ist außerdem die Wasserzufuhr für die Pflanzen unterbrochen. Damit das feine Wurzelwerk der Kübelpflanzen vor eisigen Winden, Temperaturschwankungen um den Gefrierpunkt und mehrfachem Gefrieren und wieder Antauen gut geschützt ist, ist ein ausreichend großes Gefäß (mindestens 40 cm Durchmesser) und der richtige Winterschutz besonders wichtig.

Dafür eignet sich eine Isolation aus Schutzmatten aus Naturmaterial mit wärmedämmenden Eigenschaften, wie Schafwolle oder Kokos-Schutzmatten. Aber auch Noppenfolie isoliert Töpfe und Kübel gut gegen Kälte. So können auch Flieder, Hibiskus, Hortensien, Kräuter wie Thymian oder Salbei und einige Kamelien-Sorten draußen im Topf überwintern.

Button contra WinterschutzFrostschäden an den Wurzeln; Unterbrechung der Wasserzufuhr

Button pro WinterschutzTöpfe mit Schafwoll- bzw. Kokos-Schutzmatten oder Noppenfolie umwickeln 

Kokos-Mulchscheiben eignen sich wunderbar zum Abdecken hochgewachsener Sträucher und Stämmchen in Kübeln. Sie vermindern die Verdunstung und so das Austrocknen der Erde im Topf. Trotzdem ist ein regelmäßiges Gießen des frostfreien Wurzelballens notwendig. Bei Bodenfrost können die Kokos-Scheiben auch als Isolation gegen die aufsteigende Kälte unter den Blumenkübel gelegt werden.

Alternativ können die Gefäße auch auf kleine Füße oder eine Styroporplatte gestellt werden. So kann überschüssiges Wasser abfließen und die Gefäße nehmen keine Frostschäden.

Button contra WinterschutzAustrocknung der Erde im Topf, zu hohe Verdunstung

Button pro WinterschutzErde mit Kokos-Mulchscheiben abdecken

Button contra WinterschutzSchäden am Wurzelwerk durch aufsteigenden Bodenfrost

Button pro WinterschutzKokos-Mulchscheiben zur Isolation unter die Töpfe legen

Sie haben Fragen rundum den richtigen Winterschutz?

Unsere MItarbeiter im Gartencenter stehen Ihnen jederzeit mit kompetenten Antworten und wertvollen Tipps zur Seite.

Hier finden Sie weitere interessante Beiträge: 

Dekorativer Pflanzenschutz im Winter

Grünes Wohnen: Grünpflanzen & Wohnaccessoires für den Herbst


 

Jetzt anmelden


So finden Sie uns

Parkstraße 8, 82061 Neuried / München


Kontakt / Öffnungszeiten

Parkstraße 8
82061 Neuried / München
Tel: 089 / 759 697-0
Fax: 089 / 759 697-67

Mo-Fr: 09:00 - 19:00 Uhr
Sa: 09:00 - 18:00 Uhr

gartencenter@pflanzen-ries.de 

 

Folgen Sie uns: 

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok