• 1

Hallo Urlaubsflair: Mediterrane Balkon- und Terrassengestaltung

Haben Sie sich auch schon einmal so gefühlt, als wären Sie in unseren Breitengraden irgendwie fehlplatziert? Sehnen Sie sich nach Wärme, Sonne und Meer und können es gar nicht abwarten, Ihren Urlaub in südlichen Gefilden zu verbringen? Schade, dass das nicht jeden Tag möglich ist, nicht wahr? Doch das können wir möglich machen! Lesen Sie hier unsere Tipps zur mediterranen Balkon- und Terrassengestaltung und holen Sie sich ihr Urlaubsflair nach Hause!

Was ist denn überhaupt mediterran?

Mediterrane Balkon- und Terrassengestaltung

Um Balkon und Terrasse den richtigen Stil zu verleihen, müssen wir uns erst einmal darüber klar werden, wie dieser eigentlich aussehen soll. Was genau verstehen wir also unter “mediterran”? Denn tatsächlich gibt es nicht die eine Mittelmeerraum- Optik. Zur mediterranen Region gehören Griechenland, Italien, Südfrankreich und Spanien gleichermaßen. Und auch, wenn sich bestimmte Punkte durchziehen, so weichen die verschiedenen Regionen in anderen wiederum deutlich voneinander ab.

Fünf mediterrane Stile

In Griechenland etwa dominieren die Farben Weiß und Blau. Die Terrassen sind in verschiedenen Ebenen angelegt und wirken luftig und hell. In der italienischen Region hingegen werden Gärten und Terrassen geometrisch konzipiert. Hier arbeitet man zudem mit satten, warmen Farben, kombiniert mit Olivtönen. Gehen wir die Küste weiter, erreichen wir die französische Provence. Hier sind die Sitzplätze im Freien meist verschnörkelte Bistromöbel vor groben Mauerwerken. Pastellfarben – allem voran Lavendel – gehören ebenfalls dazu.

Spanien bildet den Abschluss des Mittelmeerraums und gleichzeitig nochmals ein echtes Highlight. Denn hier konkurrieren zwei Stile miteinander: Die Spanische Terrasse ist mit dunklem Holz ausgestattet und vor weiß getünchten Mauern platziert. Rot ist die Farbe der Wahl. Ähnlich gelagert, aber noch deutlich intensiver ist schließlich der orientalische Stil, welcher ebenfalls in diese Region gehört. Entsprechend bunt und fast schon prunkvoll wirkt diese Variante, die viele üppige Ornamente mit sich bringt.

So klappt’s: mediterrane Balkon- und Terrassengestaltung in 5 Schritten

Haben Sie sich einmal klar gemacht, welche Richtung Ihr mediterraner Freisitz einschlagen soll, kann die Gestaltung auch schon losgehen. Die wichtigsten Punkte sind dabei die grundsätzlichen Voraussetzungen (z.B. Boden und Geländer), die verwendeten Pflanzen, deren richtige Pflege, die geeigneten Pflanzgefäße und die passende Dekoration.

1. Lage, Boden und mehr – so wird’s mediterran

Mediterrane Terrassengestaltung

Um den Urlaubsflair so richtig auf Ihren Balkon oder die Terrasse zu bringen, braucht es vor allem eins: Südlage. Denn dann bekommen Sie die ideale Sonnendröhnung, wie eben im Mittelmeerraum. Geht Ihr Freisitz nicht in diese Himmelsrichtung hinaus, müssen Sie aber nicht verzagen. Denn auch auf halbschattigen Balkonen kann die mediterrane Stimmung herausgekitzelt werden.

Ganz entscheidende dabei ist der richtige Bodenbelag. Da Holz in der Mittelmeer-Region nicht so viel vorhanden ist, setzt man hier eher auf Naturstein: Schiefer, Kalkstein, Sandstein oder auch Marmor werden gern verwendet. Auch eine Kiesschicht bringt das gewisse Extra mit sich – gerade wenn man darüber geht. Ebenfalls ganz typisch sind Bodenfliesen und Mosaike.

Haben Sie nun schon einen Holzboden liegen, müssen Sie diesen natürlich nicht rausreißen. Allerdings sollte dieser dann möglichst das einzige aus diesem Material bleiben. Geländer können aus Metall gefertigt sein oder Sie bauen kleine, niedliche Mauern aus Naturstein. Lassen Sie sich am besten von Originalbildern inspirieren.

2. Mediterrane Pflanzen für Balkon & Terrasse

Mediterrane Pflanzen

Wünschen Sie sich einen spanischen Eindruck auf Ihrem Freisitz, dann sollten Sie mit feurig-roten Blüten arbeiten: Oleander, Dipladenia, Geranie, Duftperlargonie, Zauberglöckchen oder Edellieschen sind hier wunderbare Gewächse, die allesamt prächtige rote Blüten schenken.

Orientieren Sie sich eher gen Italien oder Griechenland, dann sind auf jedenfall Kräuter ein Must-Have! Rosmarin, Oregano, Thymian, Salbei oder Basilikum sind die “üblichen Verdächtigen”, die die Luft bei praller Sonne so angenehm würzig werden lassen. Ebenfalls ein beliebtes Kraut ist der Lavendel, der wohl prototypisch für die Provence steht.

Darf es auch etwas größer sein, dann passen Oliven- und Zitronenbäumchen perfekt. Auch Zypressen bringen den richtigen Look mit. Weinreben kommen einem vielleicht nicht direkt in den Sinn, passen aber ebenfalls zur Region! Und auch dickblättrige Gewächse wie beispielsweise die Agave sind tolle Blickfänge.

3. Die richtige Pflege ist wichtig!

Damit Sie auch möglichst lange von den wunderschönen mediterranen Pflanzen etwas haben, müssen Sie sich gut um sie kümmern. Das bedeutet, dass Sie sich mit dem empfindlichen Gleichgewicht aus nicht zu trocken, aber auch nicht zu nass auseinandersetzen müssen. Mittelmeerraum-Pflanzen lieben die Sonne und Wärme und mögen keine Staunässe. Aber schnell ist man geneigt, zu wenig zu gießen, was sie einem leider ebenfalls übel nehmen. Einzige Ausnahme: Oleander liebt beides. Hier darf an richtig heißen Tagen sogar Wasser im Untersetzer stehen.

Damit die Pflanzen weiterhin so prächtig blühen, sollten Sie sie im Übrigen regelmäßig ausputzen. Außerdem sollten Sie sich schon bei der Anschaffung bewusst sein, dass diese Sonnenliebhaber mit Winter, Schnee und Kälte nichts anfangen können. Darum brauchen sie am besten ab dem späten Herbst einen Platz zum Überwintern. Er sollte hell und kühl sein, etwa ein Gewächshaus oder das Treppenhaus. Und auch im nächsten Frühjahr dürfen die Kübelpflanzen nicht zu früh wieder raus und müssen dann auch langsam an die Umgebung wieder gewöhnt werden. Dann werden Sie einen aber im Sommer wieder mit wunderschönen Blüten begeistern!

4. Stilvolle Pflanzgefäße

Mediterrane Pflanzgefäße

Bitte nutzen Sie keine knallbunten Plastik-Übertöpfe! Das würde alle Bemühungen bis hierher sofort zunichte machen. Das Credo hierbei ist eher, dass die Pflanzen inszeniert werden sollen. Damit also die wunderschönen Gewächse nicht zu sehr mit dem Pflanzgefäß in Konkurrenz geraten, sollten diese wiederum eher schlicht und einfach ausfallen.

Das Material der Wahl ist auf jeden Fall Terracotta. Aber auch Metall, Stein oder Korb können eine schicke Alternative sein. Sollten Sie Kletterpflanzen setzen wollen, empfehlen sich auch Rankhilfen aus Metall. Denn wie im ersten Punkt bereits erwähnt, ist Holz in dieser Region nicht sonderlich üblich und würde darum seltsam auffallen. Besonders niedlich: Hängetöpfe aus Terracotta!

5. Mediterran dekorieren

Mediterrane Garten-Dekoration

Nun ist es Zeit, Balkon und Terrasse den letzten Schliff zu verleihen. Beginnen wollen wir mit den geeigneten Sitzmöbeln. Wie schon gesagt, sollte Holz nur im Ausnahmefall eingesetzt werden, dann am ehesten in der Form von Rattan bzw. mit Korbgeflecht. Typischer sind eigentlich Metallstühle und Tische, die zum Teil reich verschnörkelt daher kommen. Diese passen meist auch gut auf kleine Balkone und sind darum nicht nur optisch gern gesehen.

Weiter geht es mit dem Sichtschutz – denn gerade eine Terrasse ist durch ihre Ebenerdigkeit sehr offenherzig. Das wünschen nicht alle. Eine mediterrane Lösung wären hier zum Beispiel Stoffbahnen, Paravents oder auch eine kleine Trockenmauer aus Naturstein gebaut, die die Terrasse einrahmt. Auf dem Balkon ist eine Markise eine klassische und passende Idee.

Als weitere Dekoration eignen sich zum Beispiel (Sitz-)Kissen in den jeweils passenden Farben und Windlichter oder Laternen aus Glas und Blech. Eine schöne Idee sind auch kleine oder größere Wasserspiele (z.B. ein kleiner Brunnen, eine Vogeltränke oder ein Mini-Teich). Insbesondere auf einer Terrasse rundet auch echtes Feuer den Stil ab: So können Sie Fackeln oder eine Feuerschale aufstellen. Sehr bewusst und reduziert einsetzen sollten Sie Statuen. Diese passen durchaus zum Mittelmeer, wirken aber schnell kitschig. Hier ist weniger mehr!

Sie haben noch Fragen?

Wollen auch Sie jetzt mit der mediterranen Balkon- und Terrassengestaltung beginnen und brauchen aber noch Hilfe bei der Auswahl der geeigneten Pflanzen? Oder suchen Sie nach passenden Deko-Elementen für Ihren Mittelmeertraum? Dann wenden Sie sich doch an die Mitarbeiter in unserem Gartencenter. Sie stehen Ihnen mit viel Know-How und tollen Tipps zur Seite.

 

Hier finden Sie weitere interessante Beiträge:

Balkonpflanzen im Sommer - das kommt in den Kasten!

Gartensitzplatz gestalten: Vier Stile fürs Outdoor-Wohnzimmer

Tropical Feelings: Die perfekte Tischdeko für Ihre Gartenparty


So finden Sie uns

Parkstraße 8, 82061 Neuried / München


Kontakt / Öffnungszeiten

Parkstraße 8
82061 Neuried / München
Tel: 089 / 759 697-0
Fax: 089 / 759 697-67

Mo-Fr: 09:00 - 19:00 Uhr
Sa: 09:00 - 18:00 Uhr

gartencenter@pflanzen-ries.de 

 

Folgen Sie uns: 

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok