• 1

Balkonpflanzen im Sommer - das kommt in den Kasten!

Sie wünschen sich tropisches Feeling im Sommer, können aber gerade nicht in den Urlaub fahren? Dann zaubern Sie sich Ihre eigene grüne Oase auf dem Balkon! Worauf Sie dabei achten müssen - immerhin sind nicht alle Pflanzen Sonnenanbeter -, verraten wir Ihnen in unserem Beitrag über die schönsten Balkonpflanzen im Sommer.

Eine Frage der Lage

Balkonfplanzen Sommer

Das Allerwichtigste bei der Balkonbepflanzung ist die Lage. Denn danach müssen Sie Ihre Pflanzen auswählen. Am besten eignen sich Balkone, die nach Osten oder Westen ausgerichtet sind. Hier gibt es sanfte Morgen- bzw. Abendsonne, ein wenig Schatten und vor allem keine pralle Mittagshitze.

Schwieriger zu bepflanzen sind Süd-Balkone. Denn im Sommer können nur wenige Pflanzen der sengenden Sonne standhalten. Mindestens ebenso schwierig sind aber Nord-Balkone. Denn solche erhaschen nie direktes Sonnenlicht. Dennoch gibt es auch für diese herausfordernden Umstände Lösungen.

Was Sie noch bei der Balkonbepflanzung beachten sollten

Natürlich ist die Pflanzzeit wichtig. Einige Pflanzen können schon im Frühjahr in Balkonkasten und Kübel gesetzt werden. Allerdings kann es dann noch einmal kalt werden. Warten Sie am besten bis Mitte Mai, wenn die Eisheiligen vorüber sind und es wirklich sommerlich warm bleibt.

Außerdem wichtig: der Wind! Leben Sie in einer Gegend, in der häufig Stürme oder kräftige Böen ums Haus wehen, dann sollten Sie auch Ihre Balkonpflanzen entsprechend wählen. Hängende oder sehr zarte Pflanzen können der ständigen Belastung wahrscheinlich nicht lange trotzen. Setzen Sie besser auf etwas stabilere, aufrecht wachsende Pflanzen.

Sommer, Sonne, Balkonblumen

Wie schon eingangs erwähnt: Auch wenn Licht wichtig für Pflanzen ist - nicht viele können mit der prallen Mittagssonne umgehen. Viele Gewächse holen sich - genau wie wir Menschen - sogar einen Sonnenbrand. Doch es gibt dennoch einige Pflanzen, die auch auf meist sonnigen Balkonen prächtig gedeihen.

Die Klassiker im Kasten

Balkonpflanzen Geranien

Farbenfroh wird es zum Beispiel mit Geranien und Petunien. Diese sind in vielen verschiedenen Nuancen erhältlich und bringen mit ihren Leuchtenden Farben echt Sommerstimmung in den Blumenkasten. Auch Kapkörbchen, Vanilleblumen, Stiefmütterchen oder Blaue Gänseblümchen sind beliebte Gäste in der kleinen Freiluftoase. Das gelb blühende Pfennigkraut eignet sich perfekt als Lückenfüller im Balkonkasten.

Lecker-schmecker Balkonpflanzen

Wer reichlich Sonne hat, kann natürlich auch dekorative Nutzpflanzen setzen. Gerade Kräuter wie Lavendel, Rosmarin, Salbei oder Thymian lieben die Sonne. Aber auch Tomaten oder Erdbeeren gedeihen prächtig bei viel Sonnenlicht. Erst dann reifen die Früchte wirklich und schmecken einfach nur herrlich. Wenn dabei keine Sommerstimmung aufkommt…

Mediterranes Feeling auf Balkonien

Mediterrane Schönheiten wie etwa der Oleander oder kleine Olivenbäume können von der Sonne quasi auch nicht genug bekommen. Sie sollten aber aufgrund ihrer Wuchshöhe besser in Kübel gepflanzt werden. Ähnlich geht es der Bougainvillea (Drillingsblume). Auch einige Palmenarten können in unserem mitteleuropäischen Sommerklima ganz gut gedeihen.

Ein schattiges Plätzchen ist auch schön

Während man bei sonnigen Balkonen meist aus den Vollen schöpfen kann, ist die Auswahl für schattige Lagen eher kleiner. Aber auch hier können viele schöne Blumen mit etwas Pflege traumhaft schön werden. Ein Tipp: Eine helle Hauswand reflektiert das wenige Licht und unterstützt so die Pflanzen noch etwas.

Bunter Balkon trotz Schatten

Balkonkasten mit Fuchsia

Wer sich nach Farbe auf seinem schattigen Freisitz sehnt, sollte auf jeden Fall Fuchsien oder Begonien pflanzen. Diese gibt es in allen erdenklichen Farben, wodurch sie einfach ganz viel Fröhlichkeit mitbringen. Andere Balkonpflanzen im Schatten sind zum Beispiel das Fleißige Lieschen, einige Chrysanthemen-Sorten, Primeln, Glockenblumen oder auch das Tränende Herz.

Eleganz auf dem Balkon

Ein schattiger Balkon kann im Sommer auch sehr angenehm sein - immerhin ist es hier immer herrlich kühl. Diese Frische unterstreichen noch elegante Grünpflanzen. Bambus oder Farne beispielsweise lieben schattige Plätze sehr. Auch verschiedene Gräser eignen sich wunderbar für den Balkon, genauso wie sogenannte Blattschmuckpflanzen. Dazu gehören beispielsweise Efeu, Weihrauch oder auch Funkien. Sie alle zeichnen sich durch abwechslungsreiche Zeichnungen in verschiedenen Grüntönen ihrer Blätter aus.

Lichtscheue Kübelpflanzen?

Nun gut, wirklich lichtscheu sind wohl die wenigstens Pflanzen. Aber es gibt auch einige größere Exemplare, die sich auf einem schattigen Balkon wohlfühlen würden. Dazu zählt beispielsweise der Buchsbaum oder die Purpur-Glanzmispel. Auch Kriechspindeln brauchen nicht viel direktes Sonnenlicht. Und falls sich doch ein eher halbschattiges Plätzchen auf dem Balkon findet, dann sollten Sie dort unbedingt (Kletter-)Hortensien hinstellen. Denn diese Pflanzen sind einfach ein optischer Genuss sondergleichen!

Los geht’s mit der sommerlichen Balkonbepflanzung

Balkonpflanzen im Sommer

Falls Sie noch keine Blumenkästen und/oder Kübel haben oder aber gerade überlegen, sich neue anzuschaffen, haben wir als erstes einen Tipp: Auch wenn Tongefäße wunderschön sind, eignen sie sich für sehr sonnige Balkone nicht ganz so gut. Denn durch das Material verdunstet das Wasser noch schneller. Kunststoff-Kästen sind hier die bessere Wahl.

Ein weiterer Tipp: Gönnen Sie sich und Ihren Balkonpflanzen doch Kübel und Kästen mit einem integrierten Wasserspeicher. Dadurch können die Pflanzen sich eigenständig das Wasser ziehen, was sie brauchen und es macht nicht so viel, wenn Sie nicht jeden Tag schaffen zu gießen. Falls das nicht in Frage komme, denken Sie daran am besten morgens oder abends zu gießen. Ansonsten wirken die Wassertropfen im Sonnenlicht wie kleine Lupen und sorgen für Verbrennungen auf der Pflanze!

So setzen Sie Ihre Balkonpflanzen

Auf 1 m Länge können Sie ca. 5-7 Pflanzen in den Kasten setzen. Diesen füllen Sie aber zunächst etwa halbvoll mit vorgedüngter Balkonpflanzenerde. Davon zehren die Gewächse etwa 10-12 Wochen lang, dann sollten Sie beginnen nachzudüngen.

Als nächstes setzen Sie die Pflanzen. Arrangieren Sie sie so, dass hängende vorne, aufrecht stehende eher hinten platziert sind. Nun den Kasten mit Erde bis ca. 2 cm unter den Rand auffüllen. Das ist der sogenannte Gießrand, damit beim wässern das kostbare kühle Nass nicht direkt überläuft.

Haben Sie noch Fragen zur sommerlichen Balkon-Bepflanzung?

Egal ob zum Standort oder zur perfekten Pflanze - wenden Sie sich immer gern an unsere Mitarbeiter im Gartencenter. Sie helfen Ihnen mit tollen Tipps und viel Fachwissen weiter.

 

Hier finden Sie weitere interessante Beiträge:

Die perfekte Balkon-Deko im Frühling: Entspannen im blumigen Ambiente

Farbenpracht auf Balkon & Terrasse: Welche Frühlingsblumen pflanzen?

Kräuterbeet selber pflanzen (DIY Video) 

© Copyright/Bildnachweis: floradania.dk


So finden Sie uns

Parkstraße 8, 82061 Neuried / München


Kontakt / Öffnungszeiten

Parkstraße 8
82061 Neuried / München
Tel: 089 / 759 697-0
Fax: 089 / 759 697-67

Mo-Fr: 09:00 - 19:00 Uhr
Sa: 09:00 - 18:00 Uhr

gartencenter@pflanzen-ries.de 

 

Folgen Sie uns: 

    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung