• 1

Festliche Trends: Tischdeko zu Weihnachten

Der Baum ist geschmückt, die Geschenke darunter, der Duft des Festessens steigt Ihnen und Ihren Lieben schon appetitlich in die Nase. Nun fehlt nur noch eins: die festlich geschmückte Tafel. Wir verraten Ihnen die aktuellen Trends rund um die Tischdeko zu Weihnachten und geben Ihnen Tipps, wie Sie diese ganz einfach zu sich nach Hause bringen.

Zwei Welten der weihnachtlichen Tischdeko

Sind Sie gesättigt vom Klassiker in Rot, Grün und Gold? Doch zu abgefahren – Stichwort Neon – soll es lieber nicht sein? Dann haben wir hier zwei wirklich wunderschöne Stilrichtungen aus den aktuellen Weihnachtstrends herausgesucht, mit denen Sie Ihre Festtagstafel wunderschön, inspirierend und dennoch besinnlich gestalten können. 

Trend 1: Nachhaltigkeit und Natur

Nachhaltige Tischdeko zu Weihnachten

Sie ist in aller Munde: die Nachhaltigkeit. Die Menschen haben keine Lust mehr auf Kunststoff, Plastik und Co. In der ohnehin turbulenten Vorweihnachtszeit sehnen sich inzwischen immer mehr nach Ruhe und Entspannung. Diese kommt garantiert in Ihr Zuhause, wenn Sie sich an den Deko-Trend “Natürlich Weihnachten” halten. 

Die Farbwelt ist reduziert und natürlich: sanfte Creme- und Erdtöne, dazu Taupe, Wollweiß, vielleicht ein zartes Apricot und auf jeden Fall mattierte, silbrige Grünnuancen. Akzente werden durch Grau, Silber und sparsam eingesetzten Glitzer erzeugt. Der Fokus liegt aber eindeutig auf Naturmaterialien. Alles, was den Waldspaziergang in Ihr Wohnzimmer trägt, passt perfekt: Moose, Baumrinden, Holz, Zapfen, Eicheln, verschiedene Tannengrüne, Mistelzweige, Eucalyptus, Wacholderbeeren usw. sind ideal. 

Perfekt ergänzen lässt sich dies durch bewusst ausgewählte Deko-Objekte. Baumkugeln, entweder geprägt, aus Draht geformt oder glasklar sind zarte Hingucker. Kleine Lichterketten, LED-Teelichter oder auch echte Kerzen bringen Gemütlichkeit in die Dekoration. Federn, Wolle oder Jutebänder runden die Szenerie angenehm ab. Dieser Stil ist einfach perfekt für ein modernes Wohnambiente und passt auch prima in ein skandinavisches Interieur.

Trend 2: Gemütlichkeit und Vintage

Weihnachts-Tischdeko in rosa/weiß

Hier spielt Tradition und Geschichte die zentrale Rolle. Allerdings wurde sie etwas entstaubt und modernisiert. Die Rede ist von unserem zweiten Deko-Trend: “Vintage Weihnachten”. Er zaubert besonders viel Gemütlichkeit und versetzt einen sofort in die eigene Kindheit zurück. Eine Prise Flohmarkt-Charme, gepaart mit reichlich Shabby Chique rufen wunderschöne Erinnerungen und Träume wieder ins Bewusstsein. 

Damit das Ganze nicht zu schwer wird, sind die Farben ganz zart und pastellig: Wollweiß, Creme und Beige gehen eine Liaison mit Altrosa, einem eisigen Koralle, Mintgrün und  Rauchblau ein. Für etwas Spannung sorgen hierbei Antiksilber, Anthrazit, aber auch klassisches Gold und Silber. Die übrigen Materialien können beliebig gewählt werden – ideal sind sie im Used Look, wie etwa weiß-lasierte Hölzer. Weiche, kuschelige Texturen wie Samt, Wolle oder Kunstfell passen auch prima. 

In der Deko darf es gerne etwas reichhaltiger zugehen. Stücke wie Schaukelpferdchen, kleine Vögelchen oder Rehe wirken ganz natürlich in diesem Ambiente. Auch kleine Engelsfiguren dürfen ab und an in Erscheinung treten. Das Ziel ist ein romantischer, verspielter Eindruck. Wer es etwas weniger süßlich mag, kann sich auch an Ornamenten und Formen der vergangenen Jahrhunderte orientieren. So oder so wird mit diesem Trend sicherlich jedes Heim zu einem wahren Weihnachtswunderland!

Die perfekten Partner zu allen Trends

Ob nun minimalistisch oder üppig verziert – beide Stile können Sie noch durch einige Partner ergänzen und komplettieren. Dazu gehört in jedem Fall Metall. Wir erwähnten es ja schon beim Farbspektrum: Gold und Silber sind Klassiker! Aber in diesem Jahr sind es auch gern einmal matte Töne, die eine besondere Textur ins Spiel bringen. Dunkles Gusseisen ist das ideale Beispiel dafür. Aber auch Teile mit Patina oder Rost verfügen über diese spezielle Optik. 

Ein weiterer Kompagnon in Ihrer weihnachtlichen Deko sind intensive Töne: Dunkelblau, Waldgrün und Aubergine verleihen Tiefe und Wohligkeit. Trauen Sie sich auch an Schwarz heran – es verleiht jeder Dekoration Eleganz und einen modernen Look. Alternativ können Sie auch mit Grau arbeiten. Diese Farbe muss nämlich nicht kühl und trist wirken. Im Gegenteil – sie erdet den übrigen Schmuck und strahlt Wärme und Ruhe aus. 

Wer sich vorsichtig an diese Töne herantasten möchte, kann zum Beispiel in einen minimalistischen Adventskranz aus schwarzem, matten Gußeisen graue Kerzen setzen. Dekorieren Sie diesen mit etwas Eukalyptus auf einer Holzscheibe. Fertig ist der Adventskranz im natürlichen Trend, der durch die starken, dunklen Farben aber dennoch ein wahrer Hingucker ist. 

Ideen für Ihre Tischdeko zu Weihnachten

Eine stilvolle und festliche Tischdeko setzt sich zum einen aus Hinguckern in der Mitte der Tafel, zum anderen aus geschmackvoller Gestaltung der einzelnen Plätze zusammen. Im Folgenden wollen wir Ihnen gern einige Anregungen dazu geben, sodass sich Ihr Gäste einfach rundum wohlfühlen können und staunende, glänzende Augen bekommen. 

Natürliche Hingucker in der Tischmitte

Tischdeko Weihnachten in rot/gruen

Klassischerweise sind es ja gern Gestecke aus Tannengrün, vielleicht sogar der Adventskranz, die auf die Festtagstafel gestellt werden. Gerade, wenn ihre restliche Deko im Haus in diesem Jahr dem Trend der “Natürlichen Weihnachten” folgt, ist das perfekt. Denn dann müssen Sie sich gar nicht groß umgewöhnen. 

Sie könnten zum Beispiel eine oder auch mehrere simple Vasen in die Mitte stellen, in der entweder kahle Äste aus dem Garten stehen oder aber auch Eukalyptuszweige. Hängen Sie an diese kleine Holzteilchen oder Ornamente aus Messing. Reduzierte, stilisierte oder auch geometrische Formen sind perfekt. Das verbreitet eine moderne Eleganz mit einem Hauch rustikalem, natürlichen Charme. 

Alternativ können Sie auch etwas üppiger dekorieren. In einem länglichen Holzschiffchen lassen sich allerlei Tannen-, Kiefern-, Eukalyptus-, Oliven- und Mistelzweige sowie Hagebutten und Wacholderbeeren arrangieren. Setzen Sie darauf einige Zapfen und platzieren in einem oder mehreren rauchigen Windlichtern Kerzen. Alternativ können Sie auch dünne Birkenäste zu einer Art Holz-Tischläufer in der Mitte zusammenbinden (z.B. mit Paketschnur oder Jutebändern). Stecken Sie kleine Tannenzweige dazwischen und dekorieren eine zarte Lichterkette darüber. Kleine Gruppen aus Holz-Elementen oder Baumkugeln passen prima dazu. 

Romantische Highlights der Festtagstafel

Romantische Tischdeko zu Weihnachten

Gerade auf einem wirklich großen, dunklen Holztisch, der vielleicht schon mehrere Generationen erlebt hat, macht sich eine zarte, pastellige Deko im Vintage-Stil ideal. Dadurch rufen Sie sofort ein Lächeln hervor und kreieren eine wohlige Atmosphäre. Wie stark Sie in diese verspielte Welt eintauchen wollen, entscheiden ganz allein Sie.

Für unsere erste, wirklich schöne und auch ganz leicht zu arrangierende Variante brauchen Sie zunächst einen großen Teller oder einer flachen Metallschale, am besten in weiß, Creme oder zartem, abmattiertem Silber. Legen Sie hierauf nun eine Auswahl an Baumkugeln. Bewegen Sie sich dabei in den zarten Pastelltönen aus Rosa, Mint und Blau, ergänzt um Cremeweiß und eisigem Glitzer. In der Mitte kann zum Beispiel ein großer Stern, eine Kerze oder auch eine Engelsfigur (am besten Schneeweiß) stehen. Kleine Baumwollblüten oder auch Zweige mit Weidenkätzchen bringen etwas Natürlichkeit hinein. 

Natürliche Tischdeko für Weihnachten

In unserer zweiten Idee erschaffen wir eine Miniatur-Szenerie. Dazu brauchen Sie ein großes Windglas. Legen Sie den Boden mit Moos oder Tannengrün aus. Dekorieren Sie darauf Miniatur-Tannenbäume, kleine Zapfen oder auch Zimtsterne. Als besonderer Hingucker kommt noch eine kleine Rehfigur hinein. Ein Abwandlung davon verzichtet auf den tierischen Waldbewohner und lässt dafür von ein oder zwei Deko-Zimtstangen über der Glasöffnung kleine Christbaumkugeln herabhängen. Umwickeln Sie das Ganze nun außen mit einem Samtband in Altrosa und einer Lichterkette – fertig.

Eine einladende Platzgestaltung

Haben Sie einmal eine Wahl getroffen, wie Ihre Tischdeko zu Weihnachten aussehen soll, dann setzen Sie diese einheitlich um. Das bedeutet, dass auch beim Platzset, dem Namensschild, der Serviette usw. dazu passende Elemente eingebunden werden sollten. 

Beim natürlichen Stil können sie zum Beispiel Platzsets aus grauem oder beigem Leinen nutzen, genauso wie farblich passenden Stoffservietten. Legen Sie diese mit einem Serviettenring aus Holz oder auch Messing und z.B. einem kleinen Tannen- oder Eukalyptuszweig auf die Teller. Das Namensschild könnte zum Beispiel eine handbeschriebene Holzscheibe sein. 

Zur Vintage-Deko passt ein Platzset in eisigem Silber oder einem zarten Altrosa auf einem dunklen Holztisch. Sie können aber auch ein klassisch weißes Tischtuch wählen und dafür Platzteller in Silber wählen. Als besonderes Namensschildchen können Sie eine durchsichtige Baumkugel belettern. Diese kann dann jeder Gast noch als Geschenk mit nach Hause nehmen.

Haben Sie noch Fragen zur Tischdeko zu Weihnachten?

Ob nun natürlich und nachhaltig oder mit ganz viel Gemütlichkeit und Wärme – Sie suchen noch die passende Idee für Ihre weihnachtliche Tischdeko? Dann wenden Sie sich doch an die Mitarbeiter in unserem Gartencenter. Sie stehen Ihnen mit viel Know-How und tollen Tipps zur Seite. Vom idealen Grün bis zur perfekt Baumkugel – hier werden Sie sicherlich fündig!

 

Hier finden Sie weitere interessante Beiträge:

Scandi-Trend zum Fest der Liebe: Nordische Weihnachten

Leuchtende Geschenk- und Dekoideen

Gehört einfach zusammen: Weihnachten und Weihnachtssterne

Weihnachtskaktus und Co.: Winterblüher als Zimmerpflanzen


 

Jetzt anmelden


So finden Sie uns

Parkstraße 8, 82061 Neuried / München


Kontakt / Öffnungszeiten

Parkstraße 8
82061 Neuried / München
Tel: 089 / 759 697-0
Fax: 089 / 759 697-67

Mo-Fr: 09:00 - 19:00 Uhr
Sa: 09:00 - 18:00 Uhr

gartencenter@pflanzen-ries.de 

 

Folgen Sie uns: 

  Instgagram Seite  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung