• 1

Amaryllis - Pflegeleichte Schönheiten im Winter

Elegant und schön kommen die Amaryllis in der grauen Jahreszeit daher. Sie sind jetzt die Stars auf der Fensterbank oder in der Weihnachtsdeko. Bis zu acht Wochen sind die großen Blüten zu bewundern und benötigen dabei so gut wie keine Pflege.

Amaryllis pflegeleichte Zimmerpflanze

Jedes Jahr ab November werden die ersten Amaryllis-Pflanzen angeboten. Die Pflanzen sind jetzt noch klein und zu sehen ist nur das erste Grün, wie es aus einer Knolle sprießt. Ist die Knolle dann eingetopft und steht kontinuierlich im warmen, hellen Zimmer, wächst sie schnell heran. Während sich der dicke, grüne Stängel unaufhaltsam nach oben schiebt, entwickeln sich parallel an der Spitze mehrere Blütenknospen.

Farbenfrohe sternförmige Blüten

Amaryllis

Die Amaryllis - welche auch Ritterstern genannt wird - beeindruckt mit ihren übergroßen, wunderschönen Blüten. Diese erinnern beim Aufblühen stark an einen Stern. Wie ein Trichter öffnen sich nacheinander alle Blüten und können über viele Wochen in ihrer vollen Pracht bewundert werden. Am bekanntesten sind sicherlich die roten Amaryllis-Blüten. Es gibt sie aber auch in hellrot, rosa, weiß und sogar in orange. Wieder andere sind rosarot gestreift.

Amaryllis sind Saisonpflanzen

Kaum eine andere Pflanze kommt während der Blütezeit gegen die Schönheit einer Amaryllis an. Für ihre ausdauernde Blüte benötigt sie lediglich etwas Wasser, wobei die Blumenerde immer leicht feucht gehalten werden sollte. Ebenso freut sie sich über Flüssigdünger einmal pro Woche. Wenn die Blüten welk sind, werden sie vorsichtig am Stängel abgeschnitten. Erst nach der Blüte bilden sich dann die Blätter. Jetzt wird der Blütenschaft auf ca. 10 cm abgeschnitten, welcher dann langsam eintrocknet.

Amaryllis Weihnachtsdeko

Im Sommer raus - Im Herbst trocken

Während der Sommerzeit darf die Amaryllis gerne im Freien verbringen, wobei sie vor Regen geschützt stehen sollte. Ende August / Anfang September werden Rittersterne dann an einen kühleren Ort im Haus aufbewahrt und nur noch wenig gegossen. Im Oktober beginnt die Trockenzeit. Das Gießen wird jetzt fast komplett eingestellt und die Pflanze darf sich etwa sechs Wochen ausruhen. Die Erde darf während dieser Zeit nur so feucht sein, dass die Wurzeln nicht austrocknen. Zum Winter hin wird umgetopft: Die Knolle bekommt hierbei frische Blumenerde und auch etwas mehr Wasser. Wenn die Amayrllis jetzt an einem warmen, hellen Ort platziert wird, kann man ihr quasi beim Wachsen zuschauen.

Ganz neu und ganz ohne giessen

Amaryllis - Pflanze ohne giessen

Für Giesmuffel gibt es jetzt extra gute Nachrichten: Amaryllis-Hybride, die gar kein Wasser mehr benötigen. Die sogenannten Hippeastrum-Hybride "No Water Flowers® Waxz" wachsen einfach mit ausreichend Licht. Dies funktioniert, weil die Knollen vor dem Verkauf in eine Nährlösung getaucht werden. Danach werden sie mit einer Wachsschicht überzogen, welche die Knollen vor Verdunstung schützt. Für längere Zeit benötigen die Pflanzen dadurch weder Blumenerde noch Wasser. Den Deko-Phantasien sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Es gibt diese pflegeleichten Zimmerpflanzen nicht nur in vielen verschiedenen Farben, sondern auch beschneit, unbeschneit oder hübsch arrangiert auf Birkenscheiben. Der große Auftritt im Heim kann also beginnen!

Sie haben noch Fragen zu Amaryllis bzw. Ritterstern?

Unsere Mitarbeiter im Gartencenter helfen Ihnen gerne weiter und geben wertvolle Tipps zur optimalen Auswahl, Pflege und Dekorationsmöglichkeiten. 

 

Hier finden Sie weitere interessante Beiträge:

Gehört einfach zusammen: Weihnachten und Weihnachtssterne

Gemütliche Winterdekoration gestalten (Video)

Dekorativer Pflanzenschutz im Winter


 

Jetzt anmelden


So finden Sie uns

Parkstraße 8, 82061 Neuried / München


Kontakt / Öffnungszeiten

Parkstraße 8
82061 Neuried / München
Tel: 089 / 759 697-0
Fax: 089 / 759 697-67

Mo-Fr: 09:00 - 19:00 Uhr
Sa: 09:00 - 18:00 Uhr

gartencenter@pflanzen-ries.de 

 

Folgen Sie uns: